Aus aktuellem Anlass mit einer traurigen Nachricht,
ein Kamerad unserer Linda, wurde uns gestern in der Schule mitgeteilt,
wurde vergiftet.
Es ist so traurig, es ist so unnütz.
Ein kleiner Welpe stirbt weil ein Mensch seine Macht beweisen will
oder auch seinem Hass Ausdruck verleiht.
Viele von uns wissen , uns steckt es noch in den Knochen,
um den tiefen Schmerz welcher entsteht wenn ein Familienmitglied,
ein Hund von uns stirbt.
Aber da können und sollten wir irgendwann unseren Verstand einschalten
und uns um das gemeinsame Leben erfreuen.
Ein Hund der seine Lebensjahre erlebt hat , das meine ich,
doch wie schlimm ist das bei einem Welpen, er hatte noch keine Chance
dem Leben ein richtiges HALLO zu wuffen
und musste schon so grausam gehen.
Ich wende mich an Euch und schreibe dies um Hilfe beim erlernen
das fallen lassens und auch nicht Aufnehmens bei allem was im Feld rumliegt
zu erlangen.
Unsere Linda gehört zu denjenigen was alles aufnimmt was ihr in die Pfoten,
oder auch das Näschen oder auch nur in die neugierigen Augen kommt.
Bei Papiertaschentüchern ( hatte vorher nie bemerkt wieviele davon rumliegen )
und sonstigem Papier gelingt mir, durch Ignoranz , das sie es schnell wieder fallen lässt.
Doch ich sehe sie auch oft inmitten des Feldes stehen und das Kaugebiss bewegt sich ........
ich rufe , ich gehe auf sie zu, ich versuche alles,
doch Linda findet das als tolles Spiel und rennt weg.
Je mehr ich versuche das sie es fallen lässt
" AUS " " PFUI " alles im Einsatz,
desto interessanter wird es.
Wie habt Ihr das gemacht ?
Wie kann ich meiner Linda helfen nicht an einen Gifköder zu kommen ?
Bei unserem Icco war das anders, der hat nie irgendetwas aufgenommen,
hatte auch nie richtiges Interesse an Essen und Leckerlies.

 

 

                                                                

 

Go to top